Zum Hauptinhalt springen

Neuerungen zur Notbetreuung (22.03.2020)

• Einen Anspruch auf Notbetreuung ihres Kindes haben alle Beschäftigten – unabhängig von der Beschäftigung des Partners/der Partnerin-, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind und dort unabkömmlich sind.

 

Dazu gehören insbesondere

o Medizinisches Personal

o Pflegendes Personal

o Feuerwehr und Rettungsdienst

o Polizisten

o Personal von Versorgungsbereichen (Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Tankstellen…)

o Verwaltungspersonal von Städten, Gemeinden und Kreisen

 

• Die Notbetreuung sollte nur in Anspruch genommen werden, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung im privaten Umfeld besteht. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang: Je mehr Schüler/-innen die Schule besuchen, desto größer ist das Risiko, dass gerade diese sich infizieren und das Virus verbreiten.

• Ab dem 23.03.2020 wird die Notbetreuung aller Schüler und Schülerinnen bis in den Nachmittag sichergestellt, unabhängig davon, ob das Kind einen Ganztagsplatz hat.

• Die Notbetreuung findet nach Bedarf an allen Tagen der Woche, auch samstags und sonntags statt. Ebenso in den Osterferien, ausgenommen von Karfreitag bis Ostermontag.

 

Ein entsprechendes Antragsformular steht zur Verfügung unter

www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Alle Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Waldbröl.

Hinweise:

• Bitte geben Sie jeweils für die konkreten Tage den Betreuungsbedarf im Voraus an. Wenn möglich freitags für die darauf folgende Woche, das erleichtert unsere Planung.

• Versorgen Sie Ihr Kind mit Essen und Trinken.

• Es fahren keine Busse.

 

 

Liebe Eltern,

seit Mittwoch, 18.03.2020 ist unsere Schule geschlossen.

Das und die vielen weiteren Unternehmungen der Bundesregierung, Menschen vor dem Corona-Virus zu schützen, ändert unseren gewohnten Alltag grundlegend und ist für alle eine große Herausforderung.

Das schulische Lernen Ihres Kindes ist dadurch in besonderer Weise betroffen. Als Schule möchten wir Ihr Kind – trotz aller Umstände – in seinem Lernen weiter fördern. Deshalb haben alle Kinder von ihren Klassenleitungen einen Lernplan erhalten. Mit diesen Aufgaben sollte Ihr Kind sich weitgehend selbstständig auseinandersetzen. Bei Bedarf unterstützen Sie es, indem Sie Tipps und Hinweise geben und darauf achten, dass Ihr Kind die Aufgaben zeitlich sinnvoll einteilt.

Ihnen ist bereits bekannt, dass Kinder, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionen tätig sind, notbetreut werden. Der Vordruck zum Bedarfsnachweis des Arbeitsgebers ist auf der Internetseite der Stadt Waldbröl abrufbar und ausgefüllt an die Schulleitung zu leiten. Sollten Sie diese Notbetreuung nur zeitweise benötigen, vermerken Sie dies bitte auf dem Formular.

Bei Fragen ist die Klassenleitung über den bekannten Kommunikationsweg für Sie erreichbar.

Das Sekretariat bleibt ab Mittwoch verschlossen, ist aber noch besetzt, Sie können uns wie gewohnt telefonisch erreichen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen für Ihr durchgängig kooperatives, besonnenes und verständnisvolles Handeln herzlich bedanken. Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich alles Gute in dieser besonderen Zeit sowie trotz allem ein frohes Osterfest und hoffe, dass wir uns nach den Osterferien in gewohnter Weise wiedersehen.

Herzliche Grüße

M. Leesmeister